Schotte die Nachfrage nach robusten Schuhen für den Alltagsgebrauch erkannte und sich auf die Herstellung von Holzschuhen und Holzpantoffeln spezialisierte. Hierzu wurden Sohlen aus Erlenholz ausgesägt, die Wölbung für den Fuß ausgefräst, alles entgratet und verschliffen und anschließend mit robustem Leder überzogen. Diese Schuhe waren besonders bei Landarbeitern und Steinhauern, welche in den umliegenden Granitsteinbrüchen tätig waren, sehr begehrt.
Nach Ende das 2.Weltkrieges wurde der Betrieb vom Großvater Willy Probst übernommen. Weil die Nachfrage nach Holzschuhen rückläufig war, da diese durch leichtere und bequemere Arbeits-
schuhe mit PVC-Sohlen abgelöst wurden, produzierte er vorwiegend Holzpantoffeln, welche nach
wie vor beliebt waren. Anfänglich kamen diese als “Arbeitspantoffeln” in Schmieden und in der Landwirtschaft zu Einsatz (deshalb der Stoßschutz an der Spitze), später haupsächlich im privaten Bereich, z. B. für Arbeiten in Hof und Garten...

Außerdem haben wir unsere Angebotspalette erweitert und bieten jetzt auch Schuhe und Pan-
toffeln befreundeter Unternehmen zum Kauf an. Dadurch haben unsere Kunden eine größere Auswahl und Vielfalt. Der Vertrieb unserer Produkte erfolgt ausschließlich durch uns selbst. Hierzu nutzen wir verschiedene Möglichkeiten. Einerseits können Sie unsere Produkte im Internet
bestellen (Kontaktformular) oder direkt in unserem kleinen Laden neben der Werkstatt erwerben. Andererseits nehmen wir an regionalen Wochen- und Handwerkermärkten teil, wo wir gelegent-
lich auch die historische Herstellung von Holzpantoffeln zur Schau stellen. Wenn Sie uns in unserer Werkstatt besuchen, können Sie uns auch mal bei der Arbeit über die Schulter schauen...

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Wir über uns - Firmenchronik

...seit mehr als 85 Jahren produziert unser Familienbetrieb Pantoffeln und Hausschuhe. Begonnen hat alles, als Urgroßvater Ludwig

Mitte der sechziger Jahre gab es eine Trendwende -hin zu Plüsch-und Cordpantoffeln- welche überwiegend für den Innengebrauch, als Haus-
schuhe genutzt wurden.
1973 wurde der Betrieb von Erwin Hultsch, dem Schwiegersohn von Willi Probst übernommen, welcher das bestehende Produktsortiment 23 Jahre fortführte und das Geschäft im Jahre 1996
an seine Tochter Kathrin Beck weiter gab. Seit dieser Zeit gab es einige Veränderungen. So wurde die Produktion von original altdeutschen Filzpantoffeln wieder in unser Programm aufgenommen. Altbewährt und wieder entdeckt - waren diese bis ins Jahr 2010 der begehrteste Artikel unseres Hauses. Die Pantoffeln wurden nach original überlieferter Tech-
nologie in echter  Handarbeit gefertigt. Die Herstellung erfolgte unter Verwendung hochwertiger Naturmaterialien (Wollfiz, Baumwolle) und frei
von Chemikalien und lösungsmittelhaltigen Klebstoffen. Da der Trend zu

Massenware vor keiner Branche halt macht und der Markt seit einiger Zeit mit Pantoffeln überflutet wird,
welche optisch kaum von unseren zu unterscheiden - aber wesentlich günstiger als unsere “handge-
gemachten” sind, entschlossen wir uns, die Fertigung dieses Artikels “zurückzufahren” und nur noch auf
gesonderten Kundenwunsch Einzelpaare zu fabrizieren. Unser aktuelles Standardsortiment umfasst die Herstellung von Gästepantoffel-Set’st und (immer noch) die  Herstellung von Holzpantoffeln in verschiedenen Ausführungen und Farben.

Holzschuh1
Holzpant-alt3
Walkpant2
Blätter1
Spindelpresse2
Holzpant-braun1

hultsch-schuhe.de

...bequeme Schuhe für die ganze Familie...